Außergewöhnliche Blasinstrumente
für das Gewandhausorchester

Ein Heckelphon für das Gewandhausorchester

Projektdetails

Zielvorhaben:

Kauf eines Heckelphons

Fördervolumen:

40.000 Euro

Zieldatum:

nächste Aufführung der Opern Elektra und Salome von Richard Strauss mit dem Gewandhausorchester

Besonderheiten:

Der Kauf dieses Instrumentes soll durch Beiträge der Mitglieder der Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses zu Leipzig e. V. und weiteren Spenden ermöglicht werden.

Die Fa. Heckel stellt selten und nur in größeren Zeitabschnitten neue Heckelphone her. Das geschieht in aufwändiger Handarbeit und ist daher sehr teuer. Es gibt nur wenige gebrauchte und käuflich zu erwerbende Instrumente. Das Gewandhausorchester ist deshalb bemüht, ein wertvolles älteres Instrument zu erwerben. Ein solches 1983 gebautes sehr schönes Instrument ist gefunden und wird derzeit umfangreich getestet und generalüberholt.

Stichwort Spende:

Heckelphon

Was ist ein Heckelphon?

 

Keinem geringeren als Richard Wagner wurde im Jahr 1879 ein durch die Fa. Heckel technisch weiterentwickeltes Fagott vorgestellt, über das er sich anerkennend äußerte, da er es zur Orchestration zu verwenden gedenke, namentlich wegen seiner auf ihm möglichen Bindungen in der größten Tiefe. Dieses Instrument hat er in seinem Parsifal vorgeschrieben. Heckel bastelte an seinem Heckel-Fagott weiter, 1889 wurde es patentiert. Schließlich forderte Wagner ihn zum Bau eines Instrumentes auf, das eine Oktave tiefer klingt als die Oboe und deren Klangcharakter mit dem weichen aber mächtigen Ton des Alphorns verbinden sollte. Weitere Komponisten unterstützen den Bau eines solchen Instruments, auch Richard Strauss. 1904 kam es schließlich zu dem „neuen“ Doppelrohr-Blasinstrument, dem Heckelphon, dessen Name auch gesetzlich geschützt ist.

Erstmalig wurde dieses nunmehr von Oboisten gespielte Instrument in Strauss’ Salome eingesetzt, später auch in seiner Elektra, der Alpensymphonie, der Josephs-Legende. Viele weitere Komponisten (Hindemith, Holst, Henze, Penderecki) verwendeten es fortan.

Sofern den Orchestern kein Heckelphon zur Verfügung steht, wird dieses Instrument gewöhnlich durch eine Bariton- oder Bass-Oboe ersetzt – eine unbefriedigende Lösung, denn es ergibt einen falschen, jedenfalls nicht den vom Komponisten gewünschten Klang.

Richard Strauss beschreibt den Klang so: Heckelphon ist ein ebenso wohlklingendes Soloinstr., für die traurige Weise im Tristan sogar geeignet, als auch im Orch. vorzüglich zu verwenden, besonders da es in seiner tiefsten Oktave eine Lage ausfüllt, in der das Forte der Fagotte ziemlich machtlos und Clarinetten auch nur bedingt zu gebrauchen sind. Gleichermaßen sprach sich u.a. Arthur Nikisch für die Verwendung dieses Instrumentes aus.

Wie schön, dass wir im Nikisch-Jubiläumsjahr 2022 mit dem Kauf eines Heckelphons für das Gewandhausorchester diesen Faden aufnehmen können.

Sie möchten dieses Projekt finanziell unterstützen?
Dann helfen Sie mit einer Spende, Kultur am Leben zu erhalten.

Wir freuen uns über Einzelspenden, mit der Sie das Gewandhaus unterstützen wollen. Sie können uns einfach den gewünschten Betrag auf unser Spendenkonto überweisen. 

Wir freuen uns über Einzelspenden, mit der Sie das Gewandhaus unterstützen wollen. Sie können ganz einfach digital spenden, Ihre Spende mit einem Überweisungsauftrag auf das angegebene Konto einzahlen, oder uns eine Einzugsermächtigung von Ihrem Konto erteilen.

Um Ihre Spende mit einem Überweisungsauftrag auf das angegebene Konto einzuzahlen, füllen Sie bitte einen Spendenauftrag aus.

Sie können eine Spende auch formlos auf den Weg bringen:

Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses zu Leipzig e.V.
Gewandhaus zu Leipzig
Postfach 46
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Gemeinsam für mehr Kultur.

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit.

Scroll to Top

Wenn Sie unsere Arbeit und das Leipziger Gewandhausorchester unterstützen wollen, freuen wir uns sehr über eine Spende von Ihnen.

Unser offizielles Spendenkonto:

Kontoinhaber: Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses zu Leipzig e.V.

Institut: Sparkasse Leipzig

IBAN: DE71 8605 5592 1100 8927 68

BIC: WELADE8LXXX

Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Adresse an, damit wir an diese eine Spendenbescheinigung versenden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihre Freunde des Gewandhauses

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner