Mitgliederversammlung am 24. September 2021

Am 24. September 2021 fand die Mitgliederversammlung 2021 im Mendelssohn-Saal des Gewandhauses statt. Nachdem 2020 coronabedingt lediglich eine Versammlung „per Post“ stattfinden konnte, war den Mitgliedern in diesem Jahr die Freude an einer Präsenzveranstaltung deutlich anzumerken. 

Nach der Begrüßung durch den scheidenden Vorsitzenden, Dr. Andreas Creuzburg und der musikalischen Begrüßung durch das Grieg Quartett (Musiker des Gewandhausorchesters) mit Werken von Mendelssohn und Grieg, sprachen Prof. Andreas Schulz als Gewandhausdirektor und Matthias Schreiber als Vorsitzender des Orchestervorstands Grußworte an die Mitgliederversammlung und brachten ihre Wertschätzung der Förderarbeit durch die Gesellschaft der Freunde zum Ausdruck. 

Dr. Andreas Creuzburg berichtete über die Vereinsarbeit, die natürlich auch unter den Coronabedingungen nur eingeschränkt stattfinden konnte. Trotzdem – so die Schriftführerin, Frau Jana Schmidt – blieb die Mitgliederzahl erfreulicherweise weitestgehend konstant. Auch wenn die Gesellschaft in der Öffentlichkeit nur eingeschränkt wahrgenommen werden konnte, so hat der Vorstand das schon seit geraumer Zeit angedachte Vorhaben der digitalen Optimierung der Vereinsarbeit in einer Arbeitsgruppe vorangetrieben. 

Mit großer Freude konnte Dr. Creuzburg berichten, dass mit Information durch das Amtsgericht im Spätsommer 2020 eine uns bislang völlig unbekannte Leipziger Musikliebhaberin die Gesellschaft der Freunde testamentarisch als Alleinerbenin eingesetzt hat; durch diese Erbschaft war es möglich, dem Gewandhausorchester einen neuen Konzertflügel zu finanzieren. 

Der Schatzmeister Max Lier stellte seinen Kassenbericht vor und die Kassenprüfung wurde durch Herrn Uwe Pester ohne Beanstandung bestätigt. Damit konnte der Vorstand entlastet werden. 

Wie schon in der Einladung bekanntgegeben, standen Dr. Andreas Creuzburg (Vorstandsvorsitzender seit Vereinsgründung) und Frau Ursula Kaiser (langjährige Schriftführerin) für die anstehende Wahl nicht mehr zur Verfügung. Prof. Hanns-Martin Schreiber stellte sich der Mitgliederversammlung vor. In der anschließenden Wahl wurde er einstimmig bei eigener Stimmenthaltung in den Vorstand gewählt und durch den neuen Vorstand als Vorstandsvorsitzender bestätigt.

Auf Antrag des neuen Vorstands wurde gleichzeitig der scheidende Vorstandsvorsitzende, Dr. Andreas Creuzburg, durch die Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied der Gesellschaft sowie zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zu den Gratulanten reihte sich neben dem Vorstand auch die Gewandhausleitung mit Prof. Schulz und Prof. Dr. Röckrath ein – ein wahres Blumenmeer. 

Als Überraschung präsentierte Prof. Schulz die Festschrift des Gewandhauses für Herrn Dr. Andreas Creuzburg zum Dank für sein Wirken als Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses e.V. 1993–2021.

Nach der Mitgliederversammlung konnten die Mitglieder an dem abendlichen Großen Concert der Gesellschaft der Freunde des Gewandhauses e.V. teilhaben. In diesem Konzert wurde der neue Konzertflügel durch Dr. Andreas Creuzburg dem Gewandhaus übergeben. Die Pianistin und Akademistin des Gewandhausorchesters, Charlotte Steppes, präsentierte das Instrument mit Mendelssohns Duetto (Lied ohne Worte As-Dur op. 38/6). Gewandhausdirektor Prof. Andreas Schulz dankte der Gesellschaft der Freunde für diese großartige Förderung. Er dankte auch Dr. Creuzburg für seine unermüdliche, engagierte und leidenschaftliche Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft der Freunde und stellte Prof. Hanns-Martin Schreiber als seinen Nachfolger vor.

Nach dem Konzert trafen sich die Mitglieder der Gesellschaft zu einem Empfang im Schumann-Eck. Zugegen waren auch Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons sowie Matthias Schreiber (Orchestervorstand), nochmals mit Blumen und überaus freundlichen Dankesworten. Zu aller großen Überraschung verlieh Prof. Schulz dem scheidenden Vorsitzenden die Goldene Nadel des Gewandhausorchesters. In geselliger Runde klang der ereignisreiche und bewegende Tag aus.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Die Genugtuung, zu unserer Gesellschaft zu gehören, diese Verbundenheit zu repräsentieren, anzuknüpfen an die große Tradition des Leipziger Gewandhausorchesters und sich gleichzeitig für die Institution Gewandhaus einzusetzen, ist eine angenehme Herausforderung für Sie als Musikfreund oder weitsichtig denkender Repräsentant eines Unternehmens.
ANDRIS NELSONS
21. GEWANDHAUSKAPELLMEISTER

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit.

Scroll to Top Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner